Instagram Icon Facebook Icon

Aktuelles

rund um die Freiwillige Feuerwehr Buchen

Aktuelle Meldungen rund um die Freiwillige Feuerwehr Buchen mit ihren 14 Abteilungen:

Absage Termine der Freiwilligen Feuerwehr Buchen

Buchen | Um die Einsatzfähigkeit der Gemeindefeuerwehren weiterhin zu gewährleisten hat, hat die Freiwillige Feuerwehr Buchen - Abt. Stadt gemeinsam mit der Stadtverwaltung beschlossen, alle Veranstaltungen bis zum 05.04.2020 abzusagen.

Die Konsequenzen, die ein bestätigter Fall oder Verdachtsfall in Verbindung mit einer möglichen Quarantäne auf die Leistungsfähigkeit der Gemeindefeuerwehr, den Brandschutz in der Stadt Buchen haben kann, sind sicherlich jedem bekannt, da derzeit der Ablaufplan der Gesundheitsämter vorsieht, alle Kontaktpersonen einer positiv auf das Corona-Virus getesteten Person unter eine 14-tägige häusliche Quarantäne zu stellen.

Es werden alle Veranstaltungen der Einsatzabteilungen, der Jugendfeuerwehr mit ihren Jugendgruppen bis zum 05.04.2020 abgesagt und finden nicht statt.

Darin sind Übungen, Besprechungen, Lehrgänge auf Kreisebene im Bereich Buchen, Jahreshauptversammlungen und auch der jährliche Durchgang AGT sowie auch sonstige Zusammenkünfte aller Abteilungen der Feuerwehr Buchen inbegriffen.

Ebenso bitten wir alle Mitglieder der Einsatzabteilungen, bei grippeähnlichen Symptomen auch nicht an Einsätzen teilzunehmen.

Weiterlesen

Feuerwehr macht Zirkus

Buchen | Eine Zirkusvorstellung ist immer eine große Gemeinschaftsleistung. Wie im richtigen Zirkus sorgte auch der "Circus Feurio" der Freiwilligen Feuerwehr Buchen am Rosenmontagsumzug in Buchen für gute Stimmung. Mit mehr als 60 Teilnehmern sorgten Clowns, Gaukler, Dompteure und eine Reihe von exotischen Tieren für jede Menge Spaß in Buchens Straßen.

Die große Fußgruppe überraschte die Zuschauer mit frischem Popcorn und sorgte mit allerlei Späßen für Stimmung. Auf dem Hochseil fuhren die Artisten so manche Runde auf dem zweiseitigen und zweisitzigen Fahrrad.

Das sagen unsere Tageszeitungen:

Die Fränkischen Nachrichten titeln auf ihrer Dienstagsausgabe: "Pünktlich um 14.11 Uhr, als sich die Narren auf den Weg machten, hatte Petrus ein Einsehen und stoppte den lästigen Nieselregen – sehr zur Freude von Teilnehmern und Besuchern. Hingucker Nummer eins war einmal mehr der Motivwagen der Freiwilligen Feuerwehr Buchen, die sich unter dem Motto „Circus Feurio – Feuerwehr macht Zirkus“ mit vielen Helfern und Unterstützern auf den Weg gemacht hatte. Auch nach dem Umzug wurde kräftig weitergefeiert."

Im Innenteil gehen die Fränkischen Nachrichten näher auf das Geschehen ein und überschreiben das Ganze mit " Beim „Circus Feurio“ fehlte es an nichts". Weiter berichten sie: "Für eine Augenweide sorgte die Freiwillige Feuerwehr, die mit zahlreichen Unterstützern unter dem Motto „Circus Feurio – Feuerwehr macht Zirkus“ mit Motivwagen und Fußgruppe durch die Stadt zog. Es fehlte an nichts. Dompteure, Tiere, Messerwerfer und sogar frisches Popcorn – ein echter Zirkus eben."

Die Rhein-Neckar-Zeitung schreibt "Die "Morrehexe" trieben ihre wilden Späße, die Feuerwehr hatte eine beeindruckende Zirkusarena dabei.".

View the embedded image gallery online at:
https://www.feuerwehr-buchen.de/aktuelles.html#sigProId306abfd236

pdfFränkische Nachrichten - Titelseite

pdfFränkische Nachrichten - Innenseite

pdfRhein-Neckar-Zeitung - Innenseite

Weiterlesen

37 Mal aktiv

Jahreshauptversammlung in OberneudorfOberneudorf. Zur kürzlich abgehaltenen Jahreshauptversammlung der Abteilungswehr Oberneudorf konnte Kommandant Johannes Mackert neben der Einsatzabteilung und den Kameraden der Alters.- und Jugendwehr auch Kreisbrandmeister Jörg Kirschenlohr, Ortsvorsteher Roland Ohnhäuser sowie den stellvertretenden Kommandant Friedbert Rösch begrüßen.

Nach dem Totengedenken für den verstorbenen Kameraden Klaus Egenberger erfolgte der Jahresrückblick, bei dem die Wehr zwei Einsätze hatte und 37 mal aktiv war. Im Fokus stand dabei das 80-jährige Jubiläumsfest wofür das Gerätehaus gereinigt, saniert und mit einem neuen Innenanstrich versehen wurde. Sieben Übungen wurden zusammen mit den Nachbarwehren Hollerbach und Unterneudorf im Ausrückebereich 6 durchgeführt.

Weiterlesen

Staunen in Stuttgart

Weihnachtsfeier der Jugendfeuerwehr BuchenStuttgart / Buchen | Weihnachten ist in jedem Jahr der Grund für die Jugendfeuerwehr Buchen, etwas Spezielles zu unternehmen - und natürlich auf den Nikolaus zu warten.

In diesem Jahr ging es am frühen Morgen in die Feuerwehr- und Rettungswache 5 der Berufsfeuerwehr Stuttgart in Degerloch. Da der Neubau der Wache 5 noch auf sich warten lässt, nahmen wir die alte, aus den 1960er Jahren stammende Wache in Augenschein. Ronald Kenk von der Wachabteilung der BF führte uns durch die Räume, die Keller und Fahrzeughallen der Wache 5. Er berichtete über die Einsatzzahlen und die Struktur der Berufsfeuerwehr Stuttgart. 

Weiterlesen

72-Stunden-Aktion sorgt für viel Spaß im Kindergarten

Spendenübergabe in HettigenbeuernHettigenbeuern | Die Freude in den Augen der Kinder, Erzieherinnen, Eltern und des ehemaligen Ortsvorstehers sprach am Montag Abend Bände. Fast 400 Euro haben die Teilnehmer der 72-Stunden-Aktion der Ministranten und der Jugendfeuerwehr Buchen dem Katholischen Kindergarten St. Johannes und Paulus in Hettigenbeuern vor den Sommerferien überreicht.

"Mit der Spende durften wir machen was wir wollen, hatten uns die Jugendlichen versichert und wir sind uns sicher, dass wir die Spende gut angelegt haben. Mit den neuen Bewegungsbausteinen und dem Dreirad werden unsere Kinder ganz viel Spaß haben", so Kindergartenleiterin Angela Polt bei der Übergabe.

Als die Jugendlichen Ende Mai im Rahmen der bundesweiten 72-Stunden-Aktion mit der Sanierung der Grillhütte in Hettigenbeuern, am Spielplatz und im Kurgarten begonnen hatten, wussten sie noch nicht, dass sie dem Kindergarten mit ihrem "Restgeld" so viel Freude bereiten würden. "Ich freue mich, dass ihr auch nach dem Ende der 72-Stunden-Aktion noch so nachhaltig an Hettigenbeuern denkt", freute sich der mittlerweile Ex-Ortsvorsteher des kleinen Buchener Ortsteils, Günther Müller, über die Spende an den Kindergarten. mag.

View the embedded image gallery online at:
https://www.feuerwehr-buchen.de/aktuelles.html#sigProId0240e7b0b6

Der ehemalige Ortsvorsteher Günther Müller, die Erzieherinnen des Kindergartens, Eltern, Kinder und ein Teil der Jugendlichen der Ministranten und der Jugendfeuerwehr Buchen der 72-Stunden-Ation bei der Spendeübergabe im Kindergarten in Hettigenbeuern. Anschließend machten sich die Jugendlichen und Betreuer ein Bild vom Stand der renovierten Grillhütte in Hettigenbeuern.

Weiterlesen

Die Feuerwehr Walldürn gewinnt das 1. Gauditurnier

Erstes Gauditurnier

Buchen | Jede Menge Spaß hatten die Teilnehmer bei sechs Spielen beim 1. Gauditurnier der Freiwilligen Feuerwehr Buchen. Die Pokale für die ersten beiden Plätzen durften die beiden Gruppen der Freiwilligen Feuerwehr Walldürn mit nach Hause nehmen.

Fünf Spiele stand nach der Begrüßung durch Kommandant Andreas Hollerbach für die Teilnehmer auf dem Programm. Angefangen bei einem Kim-Spiel bei dem sich die fünf Teilnehmer insgesamt 25 Teile merken und später nennen mussten. Ein Strahlrohr fasst 460 ml Wasser und mit einem Strahlrohr mussten die Teilnehmer Wasser aus einer Wanne durch einen Parcours in einen Eimer transportieren. Eine TS8 ist eine Tragkraftspritze mit ca. 250 kg Gewicht. Die Pumpe steht auf Kufen und auf diesen Kufen mussten die Teilnehmer die Pumpe über den Hof der Feuerwache ziehen.

Mit verbundenen Augen musste ein Steckleiterteil durch einen Parcours getragen werden - im Slalom, über eine Bank und unter einer Absperrung hindurch. Einer aus der Mannschaft durfte die Gruppe sehend dirigieren. Dass Eier fliegen können, bewiesen die Teilnehmer bei "Eggs can fly". Jede Gruppe bekam ein Ei, etwas Bastelmaterial und etwas Zeit. Die Aufgabe war es, aus dem Material eine Konstruktion zu bauen, die das Ei einen Fall auf 5 m Höhe überstehen lässt. Beim gemeinsamen Eier-Fallen-lassen bewiesen alle Gruppen, dass ihre Konstruktionen einwandfrei funktionierten. Ein Quiz mit verschiedenen Fragen rund um die Feuerwehr rundete das Spiele-Programm ab.

Vor der abschließenden Siegerehrung galt es noch die Fragen des Quiz aufzulösen und die persönliche Schutzausrüstung inklusive Atemschutzgerät zu wiegen. So wissen die Teilnehmer jetzt, dass ein "Normfeuerwehrmann" 90 kg und seine Ausrüstung im Einsatz 25,52 kg wiegt. Kommandant Andreas Hollerbach bedankte sich bei Mathias Wegner, Jürgen Brünner und Matthias Grimm für die Vorbereitung und Durchführung der Spiel und nahm schließlich die Siegerehrung vor und überreichte die Pokale und Preisgelder an die Mannschaften. Die Platzierungen: 1. Feuerwehr Walldürn I, 2. Feuerwehr Walldürn II, 3. Rettungshundestaffel der FF Buchen, 4. Feuerwehr Ballenberg, 5. Superbad, 6. All Blacks (CDU-Gemeinderatsfraktion), 7. FF Reisenbach, 8. FF Schlierstadt, 9. Cantamus, 10. Schäferhundeverein Bödigheim.

Der Sonntag stand im Zeichen des Bayrischen Frühstücks und der Ehrungen für 15, 25 und 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst. Während die Besucher das Frühstück genossen, wurden im Floriansaal über 30 Feuerwehrmänner und -frauen für ihre Tätigkeit in der Feuerwehr ausgezeichnet (gesonderter Bericht folgt). Für die Kinder hatte die Jugendfeuerwehr einen Spiele-Parcours mit vier Spielen organsiert. Zudem bestand die Möglichkeit, die Feuerwehrfahrzeuge in Augenschein zu nehmen und auch mal einzusteigen. Für alle Interessierten hatte die Feuerwehr eine kleine Ausstellung mit Informationen über die Entstehung der Feuerwache und einigen Bildern vorbereitet.

Der Samstag in Bildern:

View the embedded image gallery online at:
https://www.feuerwehr-buchen.de/aktuelles.html#sigProIdd67398363c

Der Sonntag in Bildern:

View the embedded image gallery online at:
https://www.feuerwehr-buchen.de/aktuelles.html#sigProId7bee5ef3bd

Weiterlesen

Guten Ausbildungsstand der Rettungshunde-Teams bestätigt

Einsatzüberprüfung der Rettungshundestaffel

Bödigheim. In enger Zusammenarbeit mit dem Verein für Deutsche Schäferhunde, Ortsgruppe Buchen-Bödigheim, veranstaltete die Rettungshundestaffel der Freiwilligen Feuerwehr Buchen am 14. September 2019 eine Rettungshundeeinsatzprüfung mit insgesamt neun Teilnehmern.

Auf dem Übungsgelände der Ortsgruppe Buchen-Bödigheim auf dem Eckbuckel mussten die Feuerwehrkameradinnen und -kameraden zusammen mit ihren Vierbeinern ihr Können in der Gehorsamsarbeit der Gewandtheit und der Suche nach vermissten Personen im Wald unter Beweis stellen.

Der Prüfungsleiter Bernd Schäfer, Sigrid Meixner und Henrik Kreuter beide Leiter der Rettungshundestaffel FF Buchen hatten die Überprüfung vorbereitet und Prüfungsrichter Andreas Quint vom Deutschen Feuerwehrverband aus Berlin überprüfte die Gebrauchshundefähigkeit der Hunde im Führungssystem „Führen und Leiten im Einsatz“ sowie die Geschicklichkeit und Gewandtheit der Hunde auf verschiedenen Arbeitsgeräten. Ein Feuerwehr-Diensthund, wie er bei der Feuerwehr in Buchen  eingesetzt wird, ist ein speziell für den hoheitlichen Aufgabenbereich der Feuerwehr ausgebildeter Rettungshund.

Im Einsatzgeschehen der Feuerwehren sind - auch im speziellen Fachbereich der Rettungshundearbeit - zahlreiche Bestimmungen, beispielsweise aus den Feuerwehrdienstvorschriften, einzuhalten. Daher müssen die Feuerwehrkameradinnen und -kameraden neben der Fachausbildung der Rettungshundearbeit auch die Anforderungen des allgemeinen Feuerwehrdienstes erfüllen und die Bestimmungen aus den Unfallverhütungsvorschriften der Feuerwehren beachten. Rettungshunde in der Feuerwehr werden zum Beispiel bei Katastrophen, Such- und Rettungsarbeit nach Gebäudeeinstürzen, Lawinenunglücken und vermisste Personen eingesetzt.

Bei der Einsatztauglichkeit für Suchaufgaben nach vermissten Personen werden die Suchtrupps in einem Waldgebiet überprüft. Für die Rettungshunde der Feuerwehren gibt es Einsatzprüfungen nach bundeseinheitlichen Mindeststandards, die vom Deutschen Feuerwehrverband als Richtlinie MRHOT publiziert wird. Das Bestehen der Einsatzprüfungen gilt als Nachweis der Einsatzbefähigung. In einer Fläche von ca. 30.000 qm Waldgebiet müssen zwei bis drei Personen innerhalb von 20 Minuten Einsatzzeit gesucht werden.

Zusammengefasst hatten sich neun Einsatztrupps zur Einsatzprüfung gestellt und eine überdurchschnittliche Demonstration der Sucharbeiten zum definierten Mindeststandard präsentiert. Besonders auffällig war für den Prüfungsrichter Andreas Quint die Lauffreude der Hunde im zugewiesenen Waldgebiet, die fast mühelose Beweglichkeit in dem doch sehr schwierigen Gelände sowie der permanente Arbeitswille der Hunde über die Dauer der Einsatztätigkeit. Auch das dauerhafte, anhaltende Bellen der Hunde an einem Fundort einer vermissten Person wurde sehr positiv bewertet. Danach konnten die Hundeführer die notwendigen Folgemaßnahmen, beispielsweise lebensrettende Sofortmaßnahmen oder die Bergung etwaiger Verletzter, einleiten.

Die Einsatzprüfung haben erfolgreich absolviert:

  • Henrik Kreuter mit Easy of Blue Berry Hill und Vicky vom Reichertshof
  • Sigried Meixner mit Caja vom Reichertshoff
  • Ute Reiche mit Wibke vom Büren und Joanna von der Notburgahöhle
  • Adrian Kaufmann mit Eddy
  • Bernd Jöst mit Tiara von der Urbecke
  • Michael Kollbach mit Gismo vom Reichertshof
  • Uwe Gungl  mit Athos

Die RH 2 Prüfung in der Fährte legte Otto Kattisch mit Enamorado vom Reichertshof mit 286 Punkten und der Note "Vorzüglich" ab. Die Verkehrssichere Begleithundeprüfung legten Andrea Knecht mit Schico, Yvonne Weinlein mit Jela vom Reichertshof, Werner Schmieg mit Udana von den Falken, Gaby Haas mit Kassandra vom Reichertshof erfolgreich ab. Abgerundet wurde die Veranstaltung mit der Vergabe der Urkunden und einem  gemütliches Beisammensein zum gegenseitigen Erfahrungsaustausch im Vereinsheim der OG-Buchen-Bödigheim.

View the embedded image gallery online at:
https://www.feuerwehr-buchen.de/aktuelles.html#sigProId519a764d7f

Weiterlesen

Feuerwehr-Hochzeit am Wartturm

Felix' und Lisas Hochzeit

Buchen | Am 14.09. gab Felix Hercher seiner Lisa am Wartturm bei einer freien Trauzeremonie das Ja-Wort.

Bei herrlichstem Spätsommer-Wetter und mit Blick über Buchen feierten die geladenen Gäste und eine Vielzahl an Feuerwehrmännern und -frauen eine Feuerwehr-Hochzeit. Wenn die Braut, die die Kindergruppe in Roigheim betreut will, dass der Bräutigam in seiner Feuerwehr-Uniform heiratet, dann darf auch der MAN-Rundhauber nicht als Hochzeitsauto fehlen.

View the embedded image gallery online at:
https://www.feuerwehr-buchen.de/aktuelles.html#sigProIdb64653ca43

Weiterlesen

25 Jahre Feuerwache mit Gaudi-Turnier

25 Jahre Feuerwache mit Gaudi-Turnier

Buchen | Die Freiwillige Feuerwehr Buchen - Abt. Stadt lädt am 28. und 29.09. zur Geburtstagsfeier ein. Auch wenn die Feuerwache in Buchen nach nunmehr 25 Jahren schon dem Kindesalter entwachsen ist, will die Feuerwehr einen "Kindergeburtstag" mit einem Gaudi-Turnier am Samstag und einem Bayrischen Frühstück am Sonntag feiern.

Zwischen 1991 und 1994 wurde die Feuerwache in der St.-Rochus-Straße in Buchen komplett saniert und erweitert. Damals war man sich sicher, dass die Feuerwache den Anforderungen bis weit ins neue Jahrtausend gewachsen sein wird. Die stetige Weiterentwicklung und kleinere Umbaumaßnahmen haben dafür gesorgt, dass die Buchener Feuerwache auch heute noch die Anforderungen erfüllen kann.

Die Feuerwehr Buchen lädt alle ein, den halbrunden Geburtstag mitzufeiern. Am Samstag findet ab 16 Uhr ein Gaudi-Turnier für Mann- oder Frauschaften mit jeweils 5 Teilnehmern statt. Sechs Spiele aus den Bereichen Kreativität, Geschicklichkeit, Schnelligkeit, Ausdauer, Kraft, Aufmerksamkeit und Wissen fordern die Teilnehmer heraus. Fünf Mann oder Frau spielen gemeinsam um den Sieg und den Hauptpreis. Mitmachen können Firmenmannschaften, Behördenmannschaften, Sportmannschaften, Feuerwehren, Freunde/Bekannte, grundsätzlich jede(r). Bei den Spielen gewinnt die Mann- oder Frauschaft, die in allen Bereichen die Nase vorne hat. Feuerwehrwissen oder -können bringt bei den Spielen KEINE Vorteile. Wie genau die Spiele aussehen, wird vorab nicht verraten.

Am Sonntag serviert die Feuerwehr ab 9 Uhr ein Bayrisches Frühstück mit Leberkäs und Weißwürsten. Für Kinder gibt es einen Spiele-Parcours der Jugendfeuerwehr und für alle Interessierten eine Foto-Ausstellung aus der Umbauzeit der Feuerwache und den Folgejahren. Um 10 Uhr finden parallel im Florianssaal die Ehrungen für 15, 25 und 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst statt.

pdfFlyer 25 Jahre Feuerwache358 kB

Weiterlesen

Zum Feriensommer bei der Jugendfeuerwehr

Feriensommer bei der Jugendfeuerwehr

Buchen | Mehr als 100 Kinder und ihre Eltern hatten an dem Samstag-Nachmittag großen Spaß bei der Feriensommer-Aktion der Jugendfeuerwehr Buchen und konnten auch noch einiges dabei lernen. Die Kinder erfuhren, wie die Feuerwehr helfen kann und wie schwer so eine Feuerwehr-Uniform eigentlich ist.

Bei verschiedenen Versuchen lernten die Kinder, was ein Feuer braucht, damit es überhaupt brennen kann und welche Fehler man beim Selber-Löschen vermeiden kann. Anschließend durften die Kinder u.a. Feuerwehrschläuche ausrollen, Leinenbeutel werfen, Flaschen angeln und mit Wasser spielen. Außerdem durften mehrere glückliche Gewinner eine Runde mit der Drehleiter in luftige Höhen fahren.

Zum Abschluss erhielten alle Kinder eine Urkunde sowie Getränke und Würstchen. Das Allerwichtigste durfte zum Abschluss natürlich nicht fehlen: sie durften eine Runde in einem der großen, roten Autos fahren. Das faszinierte nicht nur die Kinder, auch einige Erwachsene folgten der Einladung zur Fahrt im Feuerwehrauto.

View the embedded image gallery online at:
https://www.feuerwehr-buchen.de/aktuelles.html#sigProId99ba87887f

Weiterlesen

Seite 1 von 9

Freiwillige Feuerwehr Buchen (Odenwald)