Aktuelles

Aktuelle Meldungen rund um die Freiwillige Feuerwehr Buchen mit ihren 14 Abteilungen:

Mit Pokalen und Eis belohnt

18. Stadtralley in BödigheimBödigheim | In Bödigheim fand die 18. Stadtralley der Jugendfeuerwehr Buchen statt. Aber schon Vierjährige findet man bei „Löschzwergen" in der Kindergruppe in Hainstadt. Mit zehn Jahren können die Mädchen und Jungen in die Jugendfeuerwehr aufgenommen werden. In der Kindergruppe beginnt ansatzweise schon die Jugendfeuerwehr-Ausbildung.

Aus Anlass des Jubiläums „45 Jahre Jugendfeuerwehr Bödigheim“ fand am Samstag, 06.07., die 18. Stadtrallye statt, vorbereitet von Jugendwart Nikolaus Klasan und dem Bödigheimer Jugendgruppenleiter, Sven Kühner. Aus Hainstadt waren neben einer älteren Jugendgruppe noch drei Kindergruppen „unter zehn Jahren" mit BetreuerInnen angereist. Diese Gruppe besteht seit etwa zwei Jahren und umfasst mittlerweile 34 Kinder, die das Angebot nutzen und zum Teil auch aus Buchen kommen. Hier hat man die vielen lebhaften Jünger Florians in zwei Altersgruppen aufteilen müssen. Übereinstimmend schilderten alle Betreuer, dass die Betreuung und Förderung der Kinder sehr fordernd sei und nur mit Hilfe der Eltern geleistet werden könnte.

Weiterlesen...
 
Leistungsabzeichen in Bronze und Silber bestanden

Leistungsabzeichen Silber und Bronze

Osterburken | Das Leistungsabzeichen in Bronze und Silber legten insg. vier Gruppen aus Buchen am Samstag, 06.07., in Osterburken ab.

Das silberne Leistungsabzeichen dürfen ab sofort Jürgen Brünner (Buchen), Timo Hollerbach (Buchen/Gottersdorf), Daniel Schellig und Simon Haber (beide Waldhausen), Dominik Matt, Felix Müller und Joshua Mackert (alle Hettingen), sowie Felix Hercher, Jana Grimm und Simon Parth (alle Buchen) an der Uniform tragen.

Die Bronze-Mannschaften bestanden u.a. aus Teilnehmer am Grundlehrgang und somit aus verschiedenen Feuerwehren im Landkreis. Von Buchener Abteilungen waren dabei: Bernd Kirchgessner (Hettingen), Jonas Hönig, und Felix Frank (beide Unterneudorf), sowie Johannes Röckel (Hollerbach).

Weiterlesen...
 
Die Zusammenarbeit im Ausrückebereich geübt

Übung in GötzingenGötzingen | Die Abteilungswehren aus Götzingen, Rinschheim und Hettingen sowie die Abteilung Buchen-Stadt waren gemeinsam aktiv.

Zielorientiert und erfolgreich verlief eine umfangreich angelegte Gemeinschaftsübung des Ausrückbereiches III der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Buchen, für die als Übungsobjekt die Schreinerei Holderbach im Buchenbergweg in Götzingen ausgewählt worden war. Zentrales Ziel der Übung war einerseits die Gewinnung einer Übersicht über den Ausbildungsstand und andererseits die Übung und Stabilisierung der Zusammenarbeit zwischen den Abteilungen.

Weiterlesen...
 
21 neue Feuerwehrleute und Sprechfunker ausgebildet

Die Teilnehmer der beiden Lehrgänge

Buchen | 21 frisch gebackene Truppmänner und -frauen sowie 21 neue Sprechfunker durften am Samstag, 08.06, im Florianssaal der Feuerwache Buchen die Lehrgangsurkunden für die Truppmannausbildung Teil 1 und den Sprechfunkerlehrgang entgegen nehmen.

Der Truppmannlehrgang Teil 1 legt den Grundstein für die weitere Feuerwehrarbeit. Zu dieser Grundausbildung gehören unter anderem folgende Themen: Rechtsgrundlagen und Organisation der Feuerwehr, Brennen und Löschen, Löscheinsatz, vorbeugender Brandschutz und der technische Hilfeleistungseinsatz. Diese Ausbildung ist mit 70 Stunden die längste und wichtigste Ausbildung im Lebens eines Feuerwehrmannes.

Weiterlesen...
 
72 Stunden in Heddebör

72 Stunden in Heddebör

Buchen/Hettigenbeuern | Die 72-Stunden-Aktion ist die große Sozialaktion des BDKJ. Nach 2004 und 2014 nahmen die Jugendfeuerwehr und die Ministranten wieder mit einer sog. get-it-Variante teil. Get-it bedeutet, dass die Jugendlichen vor der Aktion nicht wissen, um was es genau geht. Sie wissen nur, dass sie eine oder mehrere Aufgaben bekommen, die innerhalb von 72 Stunden gelöst werden müssen.

Hier der Bericht der Jugendlichen: Pünktlich um 17.07 Uhr starteten wir am Donnerstag, 23.05., am Wimpinaplatz in unsere 72 Stunden. Die erste Herausforderung war es, den Projektort herauszufinden, dafür mussten zuerst mehrere Rätsel gelöst werden. Durch die gute Zusammenarbeit mit den Minis aus Heidersbach konnten wir das Rätsel lösen und das Geheimnis um unsere Projekte lüften.

Weiterlesen...
 
Floriansgottesdienst mit Jahreshauptversammlung Förderverein

18. Floriansgottesdienst in Buchen

Buchen. Der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Buchen - Abt. Stadt e.V. hatte vergangenen Freitag zum 18. Floriansgottesdienst in die Stadtkirche St. Oswald geladen, um den Jahrestag "ihres" Heiligen zu feiern.

Der vom Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Buchen, allen voran Alexander Schüssler, zusammen mit Pfarrer Bier vorbereitete Gottesdienst wurde von den Mitgliedern des Fördervereins, der freiwilligen Feuerwehr und einigen Bewohnern Buchens besucht.

Weiterlesen...
 
Entspannte Wanderung nach Hettigenbeuern

Maiwanderung 2019

Buchen/Hettigenbeuern | Den Maifeiertag haben wieder mehr als 30 Feuerwehrmänner und -frauen mit Kind und Kegel, Freunden und Bekannten, genutzt, gemeinsam zu wandern, zu plaudern und die Natur zu genießen.

Mit einem Zwischenstop am Stürzenhardter Brückle ging es weiter bis nach Hettigenbeuern und anschließend zurück zur Feuerwache in Buchen.

Unbedingt vormerken: 1. Mai 2020 - 12. Maiwanderung der Freiwilligen Feuerwehr Buchen

Weiterlesen...
 
14 neue AGT für den den Landkreis

14 neue AGT für die Feuerwehren im Landkreis

Neckar-Odenwald-Kreis/Buchen. 14 frischgebackene Atemschutzgeräteträger erhielten am Samstag, 06.04., im Florianssaal der Feuerwache Buchen ihre Urkunden aus den Händen des stellv. Kreisbrandmeisters Thomas Link und des Lehrgangsleiters Martin Henn und sind somit bei Brandeinsätzen für ihre Gemeindefeuerwehren voll einsetzbar.

Stadtbrandmeister Andreas Hollerbach, Lehrgangsleiter Martin Henn, der Bürgermeister der Stadt Buchen, Roland Burger, und der stellv. Kreisbrandmeister Thomas Link bedankten sich bei den Teilnehmern aus den Städten und Gemeinden Adelsheim, Billigheim, Buchen, Limbach, Mosbach, Mudau und Ravenstein für Ihr Engagement und bei den Ausbildern Andreas Hollerbach, Florian Noe und Arno Noe sowie den Helfern Joshua Mackert und Josua Fischer für die aufgewendete Zeit. Bürgermeister Roland Burger freute sich über das Engagement der Teilnehmer für ihre Städte und Gemeinden. Der stellv. Kreisbrandmeister forderte die Teilnehmer auf, weiterhin am Ball zu bleiben.

Weiterlesen...
 
Guter Ausbildungsstand bei der Abteilung Hettingen

JHV in HettingenHettingen. Der Leitspruch der Feuerwehren "Gott zur Ehr - dem Nächsten zu Wehr" war auch die oberste Devise der Hettinger Abteilungsfeuerwehr im abgelaufenen Jahr. Dies stellte der Abteilungskommandant Rainer Mackert in seinem Tätigkeitsbericht in der "Wanderlust" fest.

Die Stadträtin Gabriele Strittmatter dankte der Hettinger Wehr für ihre stete Bereitschaft, sich für das Gemeinwohl einzusetzen. Ein Ort ohne Bäcker, ohne Metzger, ohne Doktor würde gehen aber nicht ohne eine Feuerwehr so Strittmatter. In seinem ausführlichen Tätigkeitsbericht listete Rainer Mackert chronologisch die Einsätze und Aktivitäten auf. Bereits am 10. Januar 2018 war man zu einer Tierrettung aus der Morre gerufen, wo ein Pferd im schlammigen Untergrund eingesunken war, am 13. Januar half man in Götzingen bei der Brandbekämpfung des Gasthaus Schwanen schon bei der Anfahrt sahen wir, dass es länger dauern würde so Mackert.

Weiterlesen...
 
152. Jahreshauptversammlung der FF Buchen

Friedrich Reichert mit der Silbernen Ehrennadel des Kreisfeuerwehrverbandes ausgezeichnet

Buchen | Friedrich Reichert hat im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Buchen-Stadt die Leitung der Rettungshundestaffel an Sigrid Meixner und Henrik Kreuter abgegeben. Der Kreisfeuerwehrverband ehrte ihn für seine Verdienste mit der Ehrennadel in Silber. Außerdem blickte die Feuerwehr auf das vergangene Jahr mit insgesamt 120 Einsätzen zurück.

Abteilungskommandant Andreas Hollerbach zog zufrieden Bilanz über das vergangene Jahr. Mit insgesamt 75 Mitgliedern in der Einsatzabteilung, zwölf in der Jugend- und 32 in der Altersabteilung sei die Abteilung Buchen-Stadt gut aufgestellt. In der Einsatzabteilung sei die Hälfte der Mitglieder jünger als 40 Jahre, 65 Prozent von ihnen jünger als 50 Jahre. Insgesamt habe die Wehr im Jahr 2018 120 Mal ausrücken müssen, unter anderem zu 24 Bränden, 45 technischen Hilfeleistungen bei Verkehrsunfällen und aufgrund von 31 Fehlalarmen. Hollerbach erinnerte an den Brand des Gast- und Wohnhauses „Schwanen“ im Januar 2018 sowie an einen tödlichen Verkehrsunfall bei Eberstadt im November. Insgesamt habe man im vergangenen Jahr 18 Personen durch technische Hilfeleistungen befreit.

Weiterlesen...
 
112 Vikinger ruderten durch Feuerland

Rosenmontagsumzug in BuchenBuchen | Auf große Kaperfahrt begaben sich rund 80 Wikinger aus den Reihen der Freiwilligen Feuerwehr Buchen mit ihrem Drachenboot. Die zehn Ruderer, darunter der Bürgermeister und der neue Beigeordnete der Stadt Buchen, manövrierten unter Leitung von Ralf Schäfer, Mathias Wegner und Tom Brünner das Schiff zuverlässig durch die tosenden Wellen.

Die große Fußgruppe überraschte die Zuschauer beim großen Rosenmontagsumzug durch die Straßen Buchens mit Süßigkeiten und selbstgemachtem Met. Natürlich durften einige Keilereien (mit Plastikschwertern) nicht fehlen. Das Wetter war genau richtig für Wikinger: Regen und Sturm, aber auch Sonnenschein und ein großer Regenbogen.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 23

© Freiwillige Feuerwehr Buchen 2002-2019 | Kontakt | Impressum | Datenschutz