Instagram Icon Facebook Icon

Oktober 2021

27.10. | Kleineinsatz - Öl [96]

Hettingen | In einem Neubaugebiet in Hettingen traten am Freitag Betriebsstoffe aus einem Transporter aus.

Die Abteilung Hettingen nahm das Hydrauliköl auf bevor es in die Kanalisation oder das Erdreich eindringen konnte.

Einsatzkräfte vor Ort: Feuerwehr Buchen mit Abteilung Hettingen; Buchen 2

26.10. | Techn. Hilfe - Verkehrsunfall [95]

Schwerer Verkehrsunfall zwischen Buchen und Bödigheim

Insgesamt vier Verletzte sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls auf der L519 zwischen Buchen und Bödigheim. Bei dem Unfall wurden drei PKW verwickelt. Zwei der Fahrer wurden mit schwersten Verletzungen mit Rettungshubschraubern in umliegende Krankenhäuser verbracht. Die Verletzungen des dritten Fahrers und des Beifahrers in einem Unfall-PKW.

Laut Polizeibericht fuhr ein 17-Jähriger – regelkonform dank begleitendem Fahren – zusammen mit seiner Mutter gegen 7.30 Uhr von Bödigheim in Richtung Buchen. Als er einen vor ihm fahrenden VW Up überholte und danach wieder nach rechts einscherte, geriet der Wagen ins Schleudern und kollidierte mit einem entgegenkommenden Seat. Daraufhin krachte der VW Up in die unmittelbar vor ihm verunfallten Fahrzeuge.

Durch den Unfall wurden der 17-Jährige und die Fahrerin des Seat so schwer verletzt, dass sie mit zwei Hubschraubern in Krankenhäuser geflogen werden mussten. Die Beifahrerin und Mutter des 17-Jährigen sowie die Fahrerin des VW Up wurden schwer verletzt und in Krankenhäuser gebracht. Die Landesstraße war für mehrere Stunden gesperrt.

Die Feuerwehr aus Buchen war mit 26 Kräften und sieben Fahrzeugen vor Ort. Aufgrund des Ausmaßes des Unfalls wurden zwölf Kameraden aus Osterburken mit drei Fahrzeugen zur Unterstützung an die Einsatzstelle alarmiert. Zudem waren zahlreiche Rettungskräfte des DRK an der Unfallstelle.

Einsatzkräfte vor Ort: Feuerwehr Buchen mit Abteilung Stadt; Feuerwehr Osterburken mit Abteilung Osterburken; Polizei; DRK (HvO; 4 RTW; 4 NEF; Christoph 18 und Christoph 53, OrgL, LNA); PSNV; Abschleppfirma; Kreisbrandmeister

21.10. | Kleineinsatz - Baum auf Gebäude [94]

Buchen | In der Straße Am Großen Roth war durch den Sturm ein großer Ast abgebrochen und auf ein Gartenhaus gefallen.

Die Feuerwehr entfernte den Baum vom Dach, Gefahr bestand keine.

Einsatzkräfte vor Ort: Feuerwehr Buchen mit Abteilung Stadt

21.10. | Kleineinsatz - Baum über Straße [93]

Hettigenbeuern | Ein Baum über der Straße von Hettigenbeuern nach Hornbach versperrte am frühen Donnerstag Morgen die Fahrbahn.

Die Feuerwehr entfernte den Baum und konnte die Straße wieder freigeben.

Einsatzkräfte vor Ort: Feuerwehr Buchen mit Abteilung Hettigenbeuern, Buchen 2, Polizei

20.10. | Kleineinsatz - Türöffnung [92]

Buchen | Türöffnung in der Linsengasse, hilflose Person hinter Tür.

Die Feuerwehr öffnete die Tür und verschaffte dem Rettungsdienst Zutritt. Ohne Alarmierung.

17.10. | Techn. Hilfe - Luftverkehrsunfall [91]

Drei Tote nach Hubschrauberabsturz

Stürzenhardt | Noch völlig unklar ist die Ursache eines Hubschrauberabsturzes, bei dem am Sonntag in der Nähe von Stürzenhardt drei Menschen gestorben sind. Kurz vor 13 Uhr gingen beim Führungs- und Lagezentrum des Polizeipräsidiums Heilbronn zahlreiche Notrufe ein, in denen das Unglück gemeldet wurde.

Wenig später trafen Zeugen sowie Einsatzkräfte von Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei an der Absturzstelle, die sich in einem Waldstück zwischen Buchen und Mudau bei Stürzenhardt befindet, ein. Mittlerweile sind Spezialisten von Polizei, der zuständigen Staatsanwaltschaft Mosbach, der Rechtsmedizin und der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung vor Ort. Gegenstand der aktuellen Ermittlungen ist es, herauszufinden, was den Hubschrauber vom Typ Robinson R 44 zum Absturz gebracht hat und um wen es sich bei den Toten handelt. Fest steht, dass das Fluggerät im bayrischen Herzogenaurach gestartet war. Die Maßnahmen an der Unfallstelle dauern an und werden auch am Montag fortgesetzt.

Die Feuerwehr löschte den Brand am Hubschrauber, sicherte die Einsatzstelle und barg die Unfallbeteiligten.

Einsatzkräfte vor Ort: Feuerwehr Buchen mit Abteilungen Stürzenhardt und Stadt; Feuerwehr Mudau mit Abteilungen Mudau, Schloßau, Steinbach; Polizei; Staatsanwaltschaft; BFU; DRK; stellv. Kreisbrandmeister; Kreisbrandmeister

Text: Polizei

16.10. | Drehleitereinsatz - Überlandhilfe [90]

Adelsheim | Auslösen der Brandmeldeanlage im Betreuten Wohnen "In der Au", Täuschungsalarm.

Die Feuerwehr Buchen konnte die Einsatzfahrt auf der Anfahrt abbrechen.

16.10. | Brandeinsatz - BMA [89]

Eberstadt | Auslösen der Brandmeldeanlage im Gesundheitszentrum an der Höhle.

Aus bisher nicht geklärter Ursache hatte ein Handdruckmelder im Gebäude ausgelöst. Die Glasscheibe, die eine unbeabsichtigte Auslösung verhindert, war vollständig intakt.

Einsatzkräfte vor Ort: Feuerwehr Buchen mit Abteilungen Eberstadt, Buchen, Bödigheim, Waldhausen; Polizei; DRK

14.10. | Brandeinsatz - Fehlalarm [88]

Buchen | Unklare Rauchentwicklung über dem Industriegebiet IV (Siemensstraße).

Eine unklare Rauch- und Geruchsentwicklung im Bereich der Siemensstraße meldete eine Anruferin am Donnerstag Abend der Polizei. Auf der Suche nach dem Brandherd stellten die Einsatzkräfte fest, dass dichter, weißer Rauch aus einem Kamin eines Firmengebäudes am Ende der Siemensstraße drang und sich beinahe waagerecht in Richtung Stadt verteilte. Ein im Gebäude wohnhafter Mitarbeiter gab der Feuerwehr bereitwillig Auskunft, konnte sich die Rauchentwicklung aber auch nicht erklären.

Nach dem Eintreffen des Betreibers konnten die Einsatzkräfte feststellen, dass die Heizungsanlage keinerlei Schäden zeigte und auch am Kamin keinerlei Schäden durch Feuer zu entdecken waren.

Einsatzkräfte vor Ort: Feuerwehr Buchen mit Abteilung Stadt; DRK; HvO

12.10. | Rettungshundestaffel - Personensuche [87]

Buchen / Hockenheim | Anforderung der Rettungshundestaffel zu einer Personensuche beim Hockenheim.

Keine Einsatzübernahme.

09.10. | Brandeinsatz - BMA [86]

Buchen | Auslösen der Brandmeldeanlage durch starke Verrauchung in einem Asia-Imbiss im Einkaufszentrum am Sendeturm.

Die Feuerwehr konnte nach dem Auffinden des Melders nur eine starke Verrauchung durch Kochen feststellen. Einen Brand gab es nicht.

Einsatzkräfte vor Ort: Feuerwehr Buchen mit Abteilung Stadt, Polizei, DRK

08.10. | Kleineinsatz - Tragehilfe [85]

Eberstadt | Tragehilfe ohne Eile in der Dorfstraße in Eberstadt

Einsatzkräfte vor Ort: Feuerwehr Buchen mit Abteilung Eberstadt

Freiwillige Feuerwehr Buchen (Odenwald)